Institut für Systembiotechnologie

Die Drei Musketiere haben es geschafft!

Mitteilung vom 27. September 2017

Am 22. September erhielten unsere Masterstudenten, Martin Kuhl, Lars Gläser und Demian Dietrich, liebevoll die „Drei Musketiere“ genannt, ihre wohlverdienten Zeugnisse für den erfolgreichen Abschluss ihres Biotechnologie-Masterstudiums.

Lars Gläser entwickelte in seiner Masterarbeit aus dem Bakterium Corynebacterium glutamicum einen effizienten Produktionsstamm für die C5-Dicarbonsäure Glutarat, einen wertvollen Baustein für die Herstellung von Pentandiol und biobasierten Kunststoffen, wie Polyester und Polyamide.

Demian Dietrich nutzte denselben Ausgangsstamm, ermöglichte diesem jedoch durch ein heterolog eingebrachtes Synthesecluster die Herstellung des für die pharmazeutische und kosmetische Industrie interessanten Stoffes Ectoin. Es wirkt feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und zellstabilisierend und kommt daher in zahlreichen Cremes, Sprays und Tropfenpräparaten zum Einsatz.

Martin Kuhl gelang es in kürzester Zeit einen Produktionsstamm für cis,cis-Mukonsäure auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu engineeren. Er durfte Teile seiner Arbeit im Rahmen eines kurzen Vortrages bei der Festveranstaltung vorstellen.

Alle drei bleiben dem iSBio als Doktoranden in Zukunft erhalten. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

 

 Fotos: (v.l.n.r.) Martin Kuhl, Demian Dietrich und Lars Gläser auf dem roten Teppich bei der Zeugnisvergabe (c)isbio.