Institut für Systembiotechnologie

Forschungsbereiche

Das Institut für Systembiotechnologie der Universität des Saarlandes erarbeitet systembiotechnologische Methoden und Konzepte zur Entwicklung maßgeschneiderter Zellfabriken und nachhaltiger Bioprozesse. Unsere Forschung umfasst die folgenden Bereiche:

Systems Metabolic Engineering - Zellfabriken nach Maß

Wir erschaffen maßgeschneiderte Zellfabriken für die nachhaltige Bio-Produktion durch Ansätze des Systems Metabolic Engineering. Systems Metabolic Engineering ermöglicht über die Integration von Systembiologie und Systembiotechnologie mit neuen Konzepten der synthetischen Biologie, die globale Analyse und Konstruktion von Mikroorganismen und Bioprozessen mit einer Effizienz und Vielseitigkeit, die sonst bislang nicht zugänglich war. weiter

Industrielle Systembiologie - Ganzheitliches Verstehen biologischer Systeme

Wir verwenden experimentelle und theoretische Ansätze, um biologische Systeme ganzheitlich zu verstehen. In verschiedenen Projekten untersuchen wir Bakterien, Hefen, Pilze und sogar ganze Pflanzen auf der Systemebene mit Hilfe unserer Technologie-Plattformen. Die technologischen Spezialitäten unserer Gruppe sind isotopenbasierte metabolische Stoffflussanalyse sowie computerbasierte Simulationen von Stoffwechselwegen und metabolischen Netzwerken. weiter

Pharmazeutische und medizinische Systembiologie

Mikrobielle Krankheitserreger sind eine Gefahr für die menschliche Gesundheit. Wir stehen vor zunehmenden therapeutischen Problemen durch das Auftreten von multiresistenten Stämmen. Offensichtlich haben diese Bakterien eine komplexe, fein abgestimmte Maschinerie gegen die Abwehr des Wirtes sowie die therapeutischen Behandlungen entwickelt. Hier werfen wir einen systembiologischen Blick auf pathogene Bakterien, um ihren Lebensstil und ihre Resistenzmechanismen zu verstehen. weiter

iSBio News

Saarbrücker Biotechnologen entwickeln Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen

Angesichts knapper Ressourcen und einer wachsenden Weltbevölkerung sind neue Ideen gefragt, wenn es um einen schonenden und nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen geht. An der Universität des...

mehr

Wie das Aroma in die Schokolade kommt

Als Praline, Riegel, Brotaufstrich oder Eis kommt sie in den Handel: Schokolade. Bis sich der zarte Schmelz und das volle Aroma der Kakaobohnen auf unserer Zunge entfalten, ist es ein langer Weg mit...

mehr

Promotion am iSBio - Glückwunsch unserem frischgebackenen Dr.-Ing. Michael "M....

Im Rahmen eines europäischen Verbundprojektes (BaCell-SysMO2) befasste sich Michael Kohlstedt mit der Auswirkung von Stressbedingungen auf das auch für die Bioindustrie wichtige...

mehr

Alle Neuigkeiten lesen....