Institut für Systembiotechnologie

CoFerm – Neue Wege zur Verbesserung von Geschmack und Nährstoffgehalt in Lebensmitteln durch mikrobielle Co-Fermentation

Natürliche Zutaten sind der Schlüssel in heutigen Nahrungsmittelprodukten. Insbesondere ist es wichtig, chemische Zusätze durch natürliche, von den Verbrauchern bevorzugte Zusammensetzungen zu ersetzen. Ein vielversprechender Weg dorthin sind neue Formen natürlicher Fermentationen. Vor diesem Hintergrund zielt das Projekt (2017-2020) in Zusammenarbeit mit Nestlé, dem weltweit größten Unternehmen für Getränke und Lebensmittel auf neue Strategien zur Kombination verschiedener mikrobieller Spezies als gemischte Kulturen in der Lebensmittelproduktion ab. Die Idee ist es in Zusammenarbeit mit dem Nestle-Forschungszentrum in Lausanne (Schweiz), Prozesse mit verbesserter Leistung zu schaffen, die gewünschten Geschmack, Beschaffenheit und Nähstoffgehalt durch jeweilige Beiträge der hinzugefügten Mikroben liefern.


Koordinator

Christoph Wittmann


Partner