Institut für Systembiotechnologie

MyBio - Maßgeschneiderte Streptomyces-Zellfabriken für die biobasierte Produktion von Polyketiden

Das Projekt MyBio (2017-2020) entwickelt eine innovative Wertschöpfungskette, um mit Hilfe programmierter Zellfabriken von Streptomyces albus industrielle Polyketide - die vielseitigste Gruppe an Naturstoffen - herzustellen. Dafür werden interdisziplinäre Ansätze aus Systembiotechnologie, Synthetischer Biologie mit chemischer und industrieller Biotechnologie verknüpft und zur Generierung maßgeschneiderter Stämme mit optimierten biosynthetischen Leistungen, hoher genetischer Stabilität und Robustheit und zur Entwicklung einer wirtschaftlich attraktiven Fermentations- und Produktreinigungs-strategie genutzt. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), bringt MyBio ein Konsortium von Experten aus den Bereichen Systembiologie (CeBiTec), Synthetische Biologie (Pharmazeutische Biotechnologie), Metabolic Engineering (iSBio) mit der Bioinformatik-Firma Genedata und dem weltweit größte Chemiekonzern BASF zusammen. Die neuartige Technologie wird für Pamamycin demonstriert, das als Anti-Tuberkulose-Medikament mit einem neuartigen Wirkmechanismus fungiert und auch als ein Pflanzenschutzmittel vielversprechend ist. Technologieführerschaft und Plattformpotenzial von MyBio werden durch die Replikation wichtiger Entwicklungsschritte für ein weiteres Hightech-Polyketid demonstriert, das während des Projekts identifiziert werden soll.


Koordinator

Christoph Wittmann


Partner